Das Retro-Fotobuch

Das Retro-Fotobuch

Ihre besten Freunde und verrückte Verkleidungen: Das sind die Grundzutaten für dieses außergewöhnliche Fotobuch

Die Vergangenheit birgt den Schlüssel zu unserer Persönlichkeit, heißt es. Mit ein wenig Mühe und viel Spaß lässt sich aus dieser Einsicht ein wunderbares Geschenk kreieren.

Das gewisse Etwas

Geburts- und Hochzeitstage sind der perfekte Anlass, um der Kreativität freien Lauf zu lassen. Allerdings stehen sie auch jedes Jahr ins Haus und die perfekte Idee fliegt einem nicht immer einfach zu. Ein Fotobuch ist zwar schon ein guter Anfang, für das perfekte Geschenk macht aber manchmal erst der kreative Touch den gewissen Unterschied.

Kreativ sein

Unsere folgende Idee lässt sich leicht umsetzen. Man nehme einmal an, der Jubilar feiert seinen 50. Geburtstag oder die Eltern ihren 30. Hochzeitstag. Trommeln Sie Familie und Freunde zusammen und stellen Sie zum Beispiel das Geburts- oder Hochzeitsjahr in lustigen Bildern nach. Alte Kisten und Kellerschränke bergen oft die absurdesten Outfits und Accessoires längst vergangener Zeiten.

Das Retro-Fotobuch

Augen auf

Eine Elvis-Gedächtnisbrille, eine Karottenhose aus den Achtzigern oder ein wallendes Hippie-Gewand – Sie werden sich wundern, was man alles (gut) finden kann.

Falls der Keller nichts hergibt und der Nachbar auch kein Sammler ist, lohnt es sich, einen Kostümverleih zu besuchen.

Spätestens dort kann man sich von Kopf bis Fuß im Stil der richtigen Jahreszahl einkleiden.

Schminken und schmunzeln

Nun wird jedes Familienmitglied geschminkt und gestylt. Einige Liter Haarspray später sehen plötzlich alle aus wie James Dean und Doris Day.

Auch das Ambiente sollte durchdacht sein. Schallplatten oder ein altes Radio wirken wie eine Zeitmaschine. Spiele aus der Zeit können im Hintergrund aufgestellt und Poster an die Wand gehängt werden.

Beides ist ganz leicht auf Flohmärkten oder im Internet zu finden.

Die Mischung macht’s

Im Fotobuch könnten Sie die Bilder dann auf die tatsächlichen Aufnahmen von damals treffen lassen. Die Reihenfolge bestimmen Sie: Entweder mischen Sie alles durcheinander oder Sie ordnen die Fotos. Natürlich sollen Ihre nachgestellten Bilder ein bisschen das Flair von damals atmen: Entweder nehmen Sie Ihre Fotos direkt am Handy mit einer Retro-App auf oder passen die Bilder mit einem Bildbearbeitungsprogramm oder direkt im ifolor Designer für Windows und Mac an.

Möchten Sie mehr als nur das Geburts- oder Hochzeitsjahr darstellen? Dann inszenieren Sie doch eine Chronologie: etwa von der Jugend bis heute oder die einzelnen Jahre der Ehe. Entweder halten Sie sich einfach an modische Phasen oder stellen gar konkrete Ereignisse aus dem Leben des Jubilars nach. Sie könnten sogar einen kleinen Blick in die Zukunft wagen... Was auf keinen Fall fehlen sollte, sind ein paar „Making-of“-Bilder am Ende Ihres Fotobuches. Schließlich konnte der Beschenkte beim großen Fotospaß selbst nicht anwesend sein und wird sich freuen, alles in Bildern nachverfolgen zu können.

Probieren Sie es gleich aus!

Das Retro-Fotobuch

Weitere Beiträge