AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Ifolor AG, 8280-Kreuzlingen, Schweiz
für die Kunden in Deutschland

Das ifolor-Team freut sich, dass Sie sich entschlossen haben, uns Ihre Bilder in Form digitaler Dateien oder analoger Farbnegative zur Bearbeitung anzuvertrauen. Wir verarbeiten digitale Bilder in diversen Formaten, wie zum Beispiel JPEG (bitte beachten Sie dazu unsere Website), sowie 135er Farbnegativfilme jeder Marke. Ihre Zufriedenheit ist unsere oberste Priorität. Sollten Sie Fragen oder Anregungen haben oder sollte einmal etwas nicht klappen, so rufen Sie uns bitte an (07531 80 70 10) oder senden Sie eine E-Mail an service@ifolor.de.

1. Diese Bedingungen gelten für Ihre Bestellungen
Bitte lesen Sie die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen durch, denn sie gelten für alle Ihre Bestellungen. Sie erklären sich mit den nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen von ifolor einverstanden, indem Sie digitale Daten, Datenträger oder Filme an uns versenden, an unserem Geschäftssitz in Kreuzlingen (Schweiz) abgeben oder in unserer Bestellsoftware das entsprechend beschriftete Feld („Ich akzeptiere/Akzeptieren“ oder ähnlich) anklicken.

2. Verwendung Ihrer Daten

Einzelheiten zu Art und Zweck der Bearbeitung von Sie betreffenden Daten durch ifolor können Sie unserer jeweils aktuellen Privacy Policy (Datenschutzerklärung) entnehmen.

3. Sortiment und Preise
Unser Sortiment wird ständig der technischen Entwicklung angepasst. Unsere Preise sowie der Ihnen verrechnete Versandkostenanteil können sich von Zeit zu Zeit ändern. Das aktuelle Sortiment und die heute geltenden Preise (mit Versandkostenanteil) finden Sie auf unserer Homepage im Internet unter www.ifolor.de. Vorbehalten bleiben spezielle Aktionen und individuelle Vereinbarungen.

4. Bestellung
Sobald Ihre eingesandten digitalen Bilder oder Filme bei uns eintreffen, wird der Auftrag gemäss Ihren Angaben verbindlich ausgeführt.
Sofern Sie auf elektronischem Weg bestellen, wird Ihre Bestellung verbindlich, wenn Sie den Button „Kaufen“ (oder ähnlich) anklicken. Wir bestätigen die Bestellung umgehend durch eine E-Mail an die von Ihnen angegebene Adresse; damit kommt der Vertrag zustande. Bitte speichern Sie den Inhalt der E-Mail (Vertragsinhalt) für Ihre Dokumentation ab. Der Vertragsinhalt ist nachträglich nicht mehr online zugänglich.

Beachten Sie bitte, dass digitale Bestellungen, nachdem sie bei uns eingetroffen sind, weder geändert, gelöscht noch zusammengeführt werden können. Wenn Sie nichts angekreuzt haben, liefern wir Ihnen Ihre Fotos im Format 11 cm (ab Digitalbild) oder im Format 10x15 cm (ab 135er-Farbnegativ) auf Hochglanzpapier. In der Regel erfolgt die Bearbeitung am selben oder am darauffolgenden Tag (die Lieferzeiten für die einzelnen Produkte finden Sie hier). Getrennt nutzbare Produkte können wir einzeln liefern, auch wenn sie zusammen bestellt wurden.
Bei Grossaufträgen von Neukunden behalten wir uns vor, die Lieferung per Nachnahme zu versenden oder nur einen Teilauftrag zu bearbeiten. Diesbezüglich werden wir Sie vor Auftragsbearbeitung entsprechend informieren.
Sofern Sie frühere Aufträge noch nicht bezahlt haben und hierfür bereits gemahnt wurden, behalten wir uns vor, mit der Zusendung des verarbeiteten Auftrags so lange zu warten, bis Ihre Zahlung bei uns eingegangen ist, oder per Nachnahme zu liefern. In besonderen Fällen behalten wir uns vor, Aufträge ohne Angabe von Gründen abzulehnen.
Soweit Bildinhalte, welche erkennbar gegen gesetzliche Verbote verstossen, bei der Auftragsausführung auf Ihren Bildern offenbar werden, wird ifolor Ihren Auftrag nicht ausführen.

5. Widerrufsrecht 
Für Ihre Bestellungen von Fotos und Fotoprodukten gilt: Unsere Produkte werden nach Ihren Vorgaben gefertigt und sind auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten. Wir weisen Sie deshalb darauf hin, dass das in Verbraucher-Schutzbestimmungen vorgesehene Widerrufsrecht für solche Bestellungen nicht gilt.
Für Ihre Bestellungen von Gutscheinen gilt das folgende Widerrufsrecht:
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den Erwerb von Gutscheinen zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder eine von Ihnen benannte Person den Gutschein in Besitz genommen haben (sei es per Post, oder E-Mail; durch Download des Gutscheins oder Bekanntgabe des Gutschein-Codes). Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns Ihren Entschluss, den Erwerb zu widerrufen, durch eine eindeutige Erklärung per E-Mail an die Adresse service@ifolor.de oder per Briefpost an die Adresse ifolor AG, Sonnenwiesenstrasse 2, CH-8280 Kreuzlingen, Schweiz mitteilen.  Sie können dafür das folgende Formular verwenden.
Zur Wahrung der Frist genügt es, wenn Sie die Mitteilung vor Ablauf der Frist absenden.
Wenn Sie den Erwerb der Gutscheine widerrufen haben, haben wir Ihnen alle entsprechenden Zahlungen (einschliesslich Lieferkostenanteil) unverzüglich, spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Ihr Widerruf bei uns eingegangen ist, zurückzuerstatten. Für die Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie für die Zahlung benutzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Bitte beachten Sie: Sie müssen die Gutscheine nicht zurücksenden. Die Gutschein-Codes werden durch uns ungültig gemacht, und die Gutscheine (bzw. Restguthaben) können dann nicht mehr eingelöst werden. Soweit Sie allerdings einen Gutschein bereits für Fotos und Fotoprodukte eingelöst haben, handelt es sich um Produkte, die nach Ihren Vorgaben gefertigt und sind auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind und für die ein Widerrufsrecht nicht gilt (siehe oben).

 

6. Versand
Wir senden Ihnen die Fotos, Fotoprodukte und Negative per Post an Adressen in Deutschland zu.
Sofern Sie die geltenden Verbraucher-Schutzbestimmungen für sich beanspruchen können, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs, der zufälligen Beschädigung oder des zufälligen Verlusts der gelieferten Ware in dem Zeitpunkt auf Sie über, in dem die Ware an Sie ausgeliefert oder von Ihnen nicht angenommen wird (Annahmeverzug); andernfalls mit deren Aushändigung an das Transportunternehmen.
Beim Versand aus der Schweiz in Länder der EU können prinzipiell Mehrwertsteuer (Umsatzsteuer), die mit dem Preis ausgewiesen wird, sowie unter Umständen Zollgebühren anfallen, die nicht im Preis enthalten sind. Bei Sendungen, deren Warenwert (Lieferumfang der einzelnen Sendung) EUR 22,00 nicht übersteigt, erfolgt die Anmeldung im geltenden Verfahren der Zoll- und Umsatzsteuerbefreiung für und im Namen des Kunden durch ifolor oder durch unseren Logistikpartner. Bei Sendungen, deren Warenwert über EUR 22,00 liegt, übernimmt ifolor im eigenen Namen und für eigene Rechnung die Abwicklung der Umsatzsteuerdeklaration bzw. die Verzollung.

7. Zahlungsbedingungen
Bei Online-Bestellungen haben Sie die Möglichkeit zur Zahlung mit den Zahlungsmitteln, welche auf der Website bzw. in der Bestellsoftware angezeigt werden. Diese können von Zeit zu Zeit sowie landesspezifisch ändern. Mit Ihrer Wahl eines Zahlungsmittels ist die Ermächtigung an ifolor verbunden, Zahlungen im entsprechenden Wege einzunehmen bzw. einzuziehen. Falls es zu Rückbelastungen kommt, hat ifolor Anspruch auf Erstattung der damit verbundenen Kosten und Bankbearbeitungsgebühren.
Soweit die Zahlung per Rechnung vorgesehen ist, erhalten Sie eine Rechnung mit Einzahlungsschein mit der Lieferung. Bitte benützen Sie den angehefteten Einzahlungsschein zur Bezahlung innerhalb der auf der Rechnung angegebenen Zahlungsfrist. Wir behalten uns vor, Mahngebühren von mindestens EUR 40,- und weitere Inkassobemühungen zu verrechnen. Im Betreibungsfalle erheben wir eine zusätzliche Bearbeitungsgebühr von mindestens EUR 160,-.

8. Eigentumsvorbehalt
Die gelieferten Produkte bleiben bis zur vollständigen Bezahlung (einschliesslich Versandkosten und etwaiger Umsatzsteuer) Eigentum von ifolor.

9. Gewährleistung
Ifolor führt Ihre Entwicklungs- und Druckaufträge fachgerecht und mit großer Sorgfalt aus.  Die Fotos und Fotoprodukte durchlaufen eine strenge Qualitätskontrolle. Reklamationen können jedoch nur anerkannt werden, wenn sie sich auf technische Mängel der  durch uns hergestellten Fotoabzüge oder Fotoprodukte beziehen (Sachmangel) und innerhalb von 21 Tagen nach Erhalt der Produkte geltend gemacht werden.
Bei Reklamationen können Sie von uns zunächst die Lieferung mangelfreier Produkte verlangen. Diesfalls können wir Sie auffordern, uns die notwendigen Daten nochmals zuzustellen. Wir können Nachbesserungen ablehnen, wenn diese nicht oder nur mit unverhältnismässigen Kosten möglich ist. Sofern wir die Nachbesserung abgelehnt haben oder diese erfolglos bleibt, stehen Ihnen die sonstigen gesetzlichen Gewährleistungsansprüche zu. Für Schadenersatzansprüche gilt die nachfolgende Ziffer 10.
Bitte beachten Sie, dass vom Kunden eingegebene Schreibfehler, qualitativ unzureichende Bilder (zum Beispiel durch zu geringe Auflösung bei Digitalbildern), selbst verschuldete Gestaltungsfehler (zum Beispiel durch Nichtbeachtung von Warnhinweisen bei der Gestaltung von Fotoprodukten) sowie falsche Produktauswahl, falsche Bestellmengen oder andere durch Fehler bei der Bestelleingabe entstandene Mängel von der Reklamation ausgeschlossen sind.
Sollte eine bei ifolor bestellte Foto-CD bei ihrer erstmaligen Verwendung nicht funktionieren, so erstellt ifolor kostenlos eine neue Foto-CD, sofern Sie uns die Foto-CD sowie die Negative zurücksenden. Jede weitere Haftung für eine von ifolor hergestellte Foto-CD ist – vorbehältlich nachfolgender Ziffer 10– wegbedungen.

10. Haftung
Für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit, garantierte Merkmale sowie nach dem Produkthaftungsgesetz haften wir gemäss den gesetzlichen Bestimmungen. Dasselbe gilt für allfällige Personenschäden. Im Übrigen haften wir nach folgenden Regeln:
Bei Lieferverzug ist unsere Haftung auf einen Betrag von 10 % des jeweiligen Vertragspreises (einschließlich Umsatzsteuer) begrenzt.
Für Schäden, die nach Art des jeweiligen Auftrags und der Produkte und bei normaler Verwendung dieser Produkte typischerweise nicht zu erwarten sind, haften wir generell nicht.
Sollten Ihre 135er- Farbnegativfilme beschädigt werden oder verloren gehen, erhalten Sie unbelichtete Filme als Ersatz. Die Haftung ist auf den reinen Materialwert des Negativmaterials beschränkt. Weitere Ansprüche, wie der Ersatz der Kosten für die Aufnahme der Fotos oder eine Entschädigung für den verlorenen Erinnerungswert usw. sind ausgeschlossen. Für an ifolor gesandte Filme, die nicht einem durch ifolor verarbeiteten Format entsprechen, lehnen wir jede Haftung ab und retournieren sie unverarbeitet.
Sollten Ihre digitalen Bilder, die Sie uns via Internet oder Mobilfunk oder ähnliche Datenübertragung, auf USB-Sticks, CD-ROMs oder anderen Datenträgern zusenden, beschädigt werden oder verloren gehen, lehnen wir jede Haftung ab. Alle Ansprüche, wie der Ersatz der Materialkosten, Kosten der Datenträger sowie Kosten für die Aufnahme der Fotos oder eine Entschädigung für den verlorenen Erinnerungswert usw., sind ausgeschlossen. Wir empfehlen Ihnen, von den digitalen Daten immer vorgängig eine Sicherungskopie (Back-up) zu erstellen.

11. Software
Sämtliche im Online-Bereich von ifolor zugängliche oder von ifolor bereitgestellte oder mit ifolor-Kennzeichnung versehene heruntergeladene Software (wie z. B. Designer, Apps etc.) sowie die auf den ifolor Foto-CD-ROMs enthaltene Programme sind Eigentum von ifolor oder ihrer Lieferanten und urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen lediglich diejenige Software auf Ihren PC oder Ihr mobiles Endgerät (z.B. Tablet, Smartphone oder Mobiltelefon) herunterladen, die Sie für die Ausführung der Bestellung benötigen, und diese nur zum Abwickeln Ihrer Bestellung benützen. Ifolor respektive die entsprechenden Lieferanten erteilen Ihnen hierzu eine nichtexklusive Lizenz für die Dauer Ihrer Geschäftsbeziehung mit ifolor. Jede weitere kommerzielle oder nicht-kommerzielle Verwendung ist nicht gestattet. Das vollständige oder teilweise Herunterladen von nicht explizit zum Download frei gegebenen Inhalten der Web-Site ist ohne ausdrückliche Genehmigung von ifolor unzulässig. Wir weisen Sie auch darauf hin, dass verschiedene Logos, Firmenbezeichnungen etc., welche Sie auf der Homepage www.ifolor.de finden, rechtlich geschützt sind.
Sollten Sie auf einer Internet-Webpage oder einem interaktiven Datenträger Links auf die Homepage www.ifolor.de anbringen wollen, so brauchen Sie hierzu die vorherige schriftliche Genehmigung von ifolor. Wir weisen Sie zudem darauf hin, dass die Vertraulichkeit beim Versenden von Bildern und Daten via Internet oder Mobiltelefonie nicht gewährleistet ist.
Wir sind in keinem Fall verpflichtet, den Quellcode der Software offenzulegen. Reverse-Engineering / Decodieren der Software / Quellcodes ist untersagt.

12. Rechte Dritter
Sie allein sind dafür verantwortlich, dass Ihnen die erforderlichen Rechte an den von Ihnen eingesandten Bildern, einschliesslich Urheber-, Marken- und Persönlichkeitsrechte, zustehen. Sollten Dritte im Zusammenhang mit Ihrem Auftrag wegen Verletzung solcher Rechte Ansprüche gegen ifolor geltend machen, sind Sie verpflichtet, diese Ansprüche abzuwehren bzw. die Kosten der Abwehr dieser Ansprüche zu übernehmen. Schadensersatzansprüche von ifolor bleiben unberührt.

13. Anwendbares Recht, Gerichtsstand und Salvatorische Klausel

Der zwischen Ihnen und uns bestehende Vertrag unterliegt dem Recht Deutschlands unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).
Gerichtsstand für alle Streitigkeiten betreffend diesen Vertrag ist Hamburg, sofern Sie bei uns Bestellungen als Kaufmann im Rechtssinn aufgeben oder anderweitig eine Gerichtsstandsvereinbarung zulässig ist. In allen anderen Fällen können Sie oder wir Klage vor jedem aufgrund gesetzlicher Vorschriften zuständigen Gericht erheben.
Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrages oder Teile einer Bestimmung unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, wird die Wirksamkeit der übrigen Teilbestimmung oder der übrigen Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbestimmungen nicht berührt.
Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Regelung gilt diejenige gesetzlich zulässige Regelung als vereinbart, die dem Zweck der unwirksamen oder undurchführbaren Regelung soweit wie möglich entspricht. Dasselbe gilt für den Fall einer Regelungslücke.

Kreuzlingen, im Juni 2014


  • pay_de_de
Nach oben