Schatzkarte auf einem Fotopuzzle und maritime Piraten-Einladungskarten

Kindergeburtstag dekorieren und Partyspiele

Inspirationen für eine Piratenparty mit Schatzsuche

Der Kindergeburtstags-Klassiker im Piraten-Gewand: Zwischen dem etwa fünften und zehnten Geburtstag kommen Kindergeburtstage mit einer Schatzsuche bei den meisten Kindern gut an. Als besondere Idee lässt sich die ganze Feier als Piratenparty gestalten. Mit thematisch passender Deko, kostümierten Gästen und einer gut vorbereiteten Schatzsuche lassen Spaß und Spannung nicht lange auf sich warten.

Einladungskarten für kühne Piraten im maritimen Look

Fangen Sie schon bei den Einladungskarten an: Auf echten Piraten-Einladungen dürfen Symbole wie wehende Flaggen mit Totenköpfen, Papageien und Segelschiffe nicht fehlen. Gestalten Sie eine Fotokarte und drucken Sie Ihre Einladungen unkompliziert und schnell mit ifolor.

Unser Tipp: Wählen Sie die Einzelgrußkarte, gefaltet oder ein 10er-Set Grußkarten und ein maritimes Design. Wir empfehlen ein Layout im Collagen-Stil: Design „Anker und Streifen“ oder „Anker“ bei den Grußkarten oder Design „Anker“, bei der Einzelgrußkarte, gefaltet.

Die Rückseiten der Karten sind entweder per Hand beschreibbar oder können direkt mit Text bedruckt werden.

Damit die Party besonders witzig wird: Schreiben Sie schon in die Einladung, dass sich die kühnen Piraten verkleidet und mit Holz-Säbel bewaffnet am Startpunkt der wilden Schatzsuche einfinden sollen.

Eine passende Foto-Einladungskarte für die Kindergeburtstagsgäste darf nicht fehlen

Fotopuzzle als Schatzkarte für die besondere Spannung

Bei einer echten Piratenparty darf eine Schatzkarte nicht fehlen. Um die Suche nach dem Schatz noch aufregender und kniffliger zu machen: Fotografieren Sie Ihre handgemalte Schatzkarte und lassen Sie diese auf ein Fotopuzzle drucken. So müssen die kühnen Piraten zu Anfang die schwierige Aufgabe lösen, die Schatzkarte zusammenzusetzen und der Weg, den alle Gäste gemeinsam gehen werden, erschließt sich Puzzlestück für Puzzlestück. Für unterwegs lässt sich das fertige Puzzle auf ein Blatt Papier aufkleben oder das mitgelieferte Foto des Motivs kann direkt genutzt werden.

Je nach Alter der Gäste sollte der Weg in etwa einer halben bis zwei Stunden zu bewältigen sein. Um noch etwas Orientierung zu geben, können Sie zusätzlich kleine Hinweise, zum Beispiel mit Kreide an die Bäume gemalte Totenköpfe, auf der Strecke verstecken.

Mit einer Schatzkarte auf einem Fotopuzzle wird die Schnitzeljagd besonders spannend

Und was ist in der Schatztruhe?

Die Hauptsache bei jeder Schatzsuche ist natürlich der Schatz! Nach einer spannenden Suche und einem langen Fußmarsch haben sich die kleinen Piraten schließlich ihre Belohnung verdient. Was kommt also in die heiß begehrte Schatztruhe?

Variante 1: Kleine Preise und Süßigkeiten

Immer beliebt bei Kindern sind goldene Taler aus Schokolade, echte Edelsteine aus Glas, Goldklumpen (mit Goldfarbe bemalte Steine), essbare Perlenketten oder Muscheln.

Variante 2: Picknick mit Piratenschiff-Kuchen und Seefahrer-Punsch

Alternativ oder zusätzlich zu kleinen Preisen für die Partygäste kann sich ein echtes Seefahrer-Picknick in der Schatztruhe verstecken. Piratenkuchen oder Kekse, ein Seefahrer-Punsch aus Fruchtsaft, mit passenden Motiven bedruckte Servietten, Becher und Teller und schon kann es losgehen. Gut gestärkt kann danach noch die Umgebung erkundet werden oder der Heimweg angetreten werden.

Während der Schatzsuche haben die kleinen Piraten viel Spaß

Weitere Beiträge

nach oben