NEU: Lindt Adventskalender - Jetzt bestellen!

ifolor Wandkalender als origineller Kochkalender

Individuellen Kochkalender mit ifolor erstellen

Mit tollen Rezepten und Fotos durch das ganze Jahr

Als individuelle Geschenkidee für Familie und Freunde oder für zu Hause - mit einem schönen Blickfang an der Wand durch das Jahr schlemmen, das gelingt ganz einfach mit einem selbstgestalteten Kochkalender. Dazu brauchst du nur deine 12 Lieblingsrezepte, eine Kamera und einen Fotokalender von ifolor. Der Wandkalender eignet sich besonders gut, da er auf den Kalenderblättern viel Platz für deine Fotos, Zutatenlisten und Kochanleitungen bietet.

Ein Kochkalender - 12 Rezepte für das Jahr

Präsentiere am besten ein Rezept pro Monat mit schönen Fotos. Von simplen Gerichten bis zum Drei-Gänge-Menü sind dir bei der Auswahl deiner Rezepte keine Grenzen gesetzt.

Tipp

Gestalte den Kalender nach saisonaler Verfügbarkeit der jeweiligen Zutaten. Anregungen findest du im Internet auf den zahlreichen Kochplattformen oder in unseren Rezeptideen am Ende dieses Artikels.

Damit die Rezeptauswahl leichter fällt, überlege dir doch ein Thema für deinen Kochkalender. Sammle zum Beispiel alte Familienrezepte, um sie mit deinen eigenen Fotos wieder zum Leben zu erwecken. Bevorzugst du exotische Speisen? Dann kannst du einen Kochkalender mit Gerichten aus aller Welt anfertigen. Bist du gern auf Reisen, kannst du deinen Kochkalender auch als kulinarische Reise durch das Jahr gestalten oder Rezepte passend zu deinem Lieblingsreiseziel sammeln. Wenn du Fan von Desserts und Süßem bist, kannst du deinen Kalender auch deinen liebsten Süßspeisen widmen.

Bilder für den Rezepte-Kalender auswählen

Food-Fotografie ist eine Kunst für sich. Wechsle beim Fotografieren deiner Speisen zwischen Detailaufnahmen und vollflächigen Abbildungen. Das lockert auf und erzeugt die nötige Spannung in der Gesamtkomposition des Kalenders. Setze die Kontraste und die Farben der Zutaten bewusst ein. Besprühe die Zutaten zum Beispiel mit Wasser für die extra frische Wirkung. Zusätzlich zum Foto des fertigen Gerichts und Fotos der Zutaten kannst du Detailaufnahmen machen und einzelne Zwischenschritte festhalten. Auch die fertig dekorierte Tafel und die ganze Familie beim Essen sind tolle Motive für den individuellen Kochkalender.

Übrigens: Wer sagt, dass deine Speisen nur in der Küche oder auf dem Esstisch fotografiert werden sollten? Nimm deinen Teller mit nach draußen und nutze das natürliche Licht. Weitere Tipps und Inspiration zum Anrichten und Fotografieren von Essen findest du im Ratgeber «Food-Fotografie».

Kalenderseite mit lustigen Familienfotos vom Kochen

Den individuellen Kochkalender erstellen

Ein Kochkalender lässt sich aus allen ifolor Fotokalendern erstellen. Am besten eignen sich großformatige Wandkalender, da hier viele Fotos Platz haben. Platzsparender sind die langen, schmalen Küchenkalender.

Insgesamt kannst du bis zu 145 Fotos in den Wandkalender drucken. Pro Seite benötigst du, abhängig von der Gestaltungsvorlage des Kalenders, mindestens ein bis zwei Fotos sowie eine kurze Zusammenfassung des Rezepts. Das Rezept sollte bei einer Schriftgröße von 12 nicht länger sein als rund 300 Zeichen. Alternativ kannst du auch nur die verwendeten Zutaten nennen. Vergiss dabei nicht den Rezeptnamen als Überschrift. Neben den 12 Monatsblättern benötigst du mindestens ein schönes Foto für das Deckblatt. Um einen Vorgeschmack für das kulinarische Jahr zu geben, kannst du hierfür auch eine kleine Collage aus den Bildern für die einzelnen Monatsblätter gestalten. Ein Kochkalender eignet sich prima als Geschenk oder zum Behalten für zuhause – und zwar das ganze Jahr über, denn der Startmonat deines ifolor Kalenders ist frei wählbar. Wir wünschen viel Spaß beim Gestalten und guten Appetit beim Nachkochen der Rezepte.

Unsere Rezeptideen für das Jahr

Rezepte im Januar

Im Januar stehen häufig Wild und Fisch auf dem Speiseplan. Ergänzt werden diese Gerichte für kalte Tage mit Wurzel- und Knollengemüse wie Schwarzwurzel und Knollensellerie. Auch deftige Eintöpfe und Aufläufe mit Kohl sind im Januar passend.
Rezeptideen:

  • Rosenkohl-Kartoffel-Auflauf
  • Steckrüben-Eintopf
  • Hirschbraten mit Schwarzwurzelgemüse

Rezepte im Februar

Im Februar dominieren Wintersalate, Wild und Kohlgemüse die Speisepläne. Auch heimische Winteräpfel und Birnen können jetzt noch auf den Tisch kommen.
Rezeptideen:

  • Radicchio-Nudelauflauf
  • Apfel-Rotkohl mit Sauerbraten
  • Grünkohl-Eintopf

Rezepte im März

Im Übergangsmonat März mischen sich die letzten Winterzutaten mit den ersten Frühlingsernten. Junger Spinat und leckere Kresse sowie frischer Bärlauch bringen Frische auf den Teller.
Rezeptideen:

  • Spinat-Gorgonzola-Bandnudeln mit Lachs
  • Kalbskotelett mit angedünsteten Schalotten
  • Rote-Beete-Salat mit Kresse

Rezepte im April

Im ersten Frühlingsmonat kommt mit Rhabarber, Spinat, Kräutern und dem ersten Spargel Frische in den Speiseplan. Von deftigen Eintöpfen gehen wir nun eher zu leichten Suppen und frischen Beilagen über.
Rezeptideen:

  • Frühlingszwiebeln mit Bohnen-Paprika-Gemüse
  • Mangold-Tarte
  • Penne mit Rucola-Bärlauch-Pesto
Designideen für den Kochkalender

Rezepte im Mai

Im Mai schmecken Fischgerichte mit Scholle und Forelle besonders gut. Passend dazu kommen viele frische Kräuter und Gemüse auf den Markt. Ein knackiger Salat ist nun eine passende Beilage.
Rezeptideen:

  • Sauerampfer-Suppe
  • Forelle mit jungen Kartoffeln in Dill-Sauce
  • Spinat mit Kartoffeln und Sauce Hollandaise

Rezepte im Juni

Im Juni ist die Auswahl an frischem Gemüse riesig. Auch süßes Obst und erste Beeren bereichern nun den Speiseplan. Leichte Gerichte schmecken nun besser als Deftiges.
Rezeptideen:

  • Blumenkohl-Schinken-Auflauf
  • Lachs mit frischen Erbsen und Reis
  • Hähnchenfilet mit Bohnengemüse und jungen Zwiebeln

Rezepte im Juli

Im Juli quillt die Obstschale über – süße Aprikosen und leuchtend rote Kirschen gibt es nun zuhauf. Statt schwerem Essen passen sommerlich leichte Salate, verführerische Kuchen und zarte Fischfilets zur Hitze.
Rezeptideen:

  • Aprikosen-Tarte
  • Paella mit frischen Erbsen
  • Schollen-Filet mit Kohlrabigemüse

Rezepte im August

Im Hochmonat des Sommers ist das Angebot an frischem Obst und Gemüse reichhaltig und die Auswahl riesig. Abwechslungsreiche Gemüse-Aufläufe und knackige Salate schmecken nun besonders gut.
Rezeptideen:

  • Auberginen-Pasta mit gehobeltem Parmesan
  • Kabeljau-Filet mit Fenchelgemüse
  • Gemischter Salat mit Hähnchenstreifen und würzigen Radieschen

Rezepte im September

Ab jetzt darf wieder Wild gegessen werden. Die ersten Herbstboten machen sich auf der Speisekarte bemerkbar, aber die Sommerausläufer sind auch noch zu haben. Somit ist der Speiseplan im September abwechslungsreich.
Rezeptideen:

  • Gemischter Salat mit gerösteten Nüssen und Maronen
  • Zucchini mit Feta-Käse überbacken und Tomaten-Chutney
  • Entrecôte vom Rind mit Brokkoli

Rezepte im Oktober

Im Oktober hat der Kürbis Hochsaison. Aber auch Kohl und Nüsse bereichern den Speiseplan. Wenn die Tage kürzer und kälter werden, schmecken uns wärmende Eintöpfe und deftige Braten besonders gut.
Rezeptideen:

  • Kürbiscremesuppe mit gerösteten Enten-Streifen
  • Schweinebraten mit Brokkoligemüse
  • Kartoffelklösse mit Rotkohl

Rezepte im November

Im kalten November decken verschiedene Kohlsorten und Nüsse unseren Tisch. Ergänzt wird das schmackhafte Angebot mit Wildfleisch und leckerem Rind.
Rezeptideen:

  • Rinderroulade mit Rotkohl und Klössen
  • Wirsing-Auflauf mit Kartoffeln und Speck
  • Cremige Kartoffelsuppe mit Sauerrahm

Rezepte im Dezember

Im Weihnachtsmonat wird traditionell viel gegessen: von der Festtagsgans über die Adventsplätzchen bis hin zu leckeren Eintöpfen.
Rezeptideen:

  • Rinderfilet in Erdnusskruste
  • Kohlrouladen mit Kartoffelbrei
  • Rosenkohlsalat mit Austernpilzen

Weitere Beiträge