Cocktail Kalender

DIY – Cocktailkalender

Ihre besten Rezepte in einem kreativen Kalender verewigen

Es ist mitten im Jahr, und Sie bemerken, dass Sie eigentlich mal wieder einen Kalender gebrauchen könnten? Dafür müssen Sie gar nicht zwingend bis zum Jahreswechsel warten. Ob Monats-, Küchen- oder Tischkalender, Ihren Kalender können Sie einfach im Monat Ihrer Wahl beginnen lassen.

Virgin Mule

Der Sommer neigt sich langsam dem Ende und wir genießen die herbstlichen Sonnenstrahlen auf dem Balkon oder im heimischen Garten. Inspiriert von den warmen Temperaturen und den langen Sommerabenden zeige ich Ihnen, wie Sie ganz leicht einen individuellen Cocktailkalender mit Ihren Favoriten gestalten können.

Fotografieren Sie Ihre Kreationen

Am schönsten inszenieren Sie Ihre Cocktails im Freien. Nutzen Sie den warmen Lichteinfall und die leuchtenden Farben der Natur, um Leben in Ihre Fotografien zu bringen. Auch ungewöhnliche Strukturen oder bunte Untergründe bilden einen kontrastreichen Hintergrund für Ihre Getränke. Vergessen Sie zudem nicht die Garnitur am oder um das Glas herum, um Ihre Bilder besonders ästhetisch wirken zu lassen! Ob frische Früchte oder kühles Eis, Ihrer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Optimal sind vor allem Zutaten, die Sie sowieso für Ihren Cocktail verwendet haben.

Natürlich ist es ziemlich zeitaufwendig, zwölf Getränke in Szene zu setzen. Schön ist daher auch, wenn Sie ein Getränk aus verschiedenen Blickwinkeln oder vor unterschiedlichen Hintergründen ablichten.  

Dark and Stormy Light
Dark and Stormy Light

Werden Sie kreativ

Sobald Sie Fotografien zusammen haben, die sie gerne für Ihren persönlichen Cocktailkalender verwenden würden, geht es ans Rezepte einfügen. Mittlerweile finden sich im Internet genug Programme um einfach und schnell schöne Schriften in Ihre Bilder zu integrieren – oder Sie bedienen sich einfach an den ifolor Vorlagen. Versuchen Sie verschiedene Stile und Platzierungen aus, fügen Sie verspielte Elemente wie Pfeile oder kleine Illustrationen ein oder kreieren Sie Boxen im Post-It Stil. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Hugo
Virgin White Russian

Liegt Ihnen die Online-Bildbearbeitung nicht? Kein Problem, fügen Sie die Rezepte einfach im Nachhinein ein. Mit Kreidestiften oder wasserfesten Markern lässt sich ganz leicht das gleiche Resultate erzielen, und zusätzlich können Sie dabei auch zeichnerisch tätig werden.

Cocktail Kalender

Mein Tipp

Lassen Sie sich bei der Kalendergestaltung von den Jahreszeiten inspirieren und wählen Sie für jeden Monat ein Rezept mit saisonalen Zutaten! Bringen Sie Schwung in den Oktober mit einem herbstlichen Pumpkin Spice Latte oder starten Sie den Frühling mit einem erfrischenden Holunderblüten-Spritz.

Ganz leicht bestellen

Der letzte Schritt ist ganz einfach: Die fertigen Bilder im Online-Editor hochladen und auf die zwölf Monate verteilen. Hierzu eignet sich der Monatsplaner am besten. Der praktische Klappkalender bietet viel Platz für Ihre schönsten Fotos und die wichtigsten Termine. Zusammen mit Ihren Cocktailrezepten bringt er eine Extraportion Pep in Ihre Küche und erinnert das ganze Jahr über an die warmen Sommertage!

Cocktail Kalender

Fühlen Sie sich angeregt, aber Ihnen fehlen noch Rezeptideen? Dann lassen Sie sich von meinen leckeren Rezeptvorschlägen inspirieren:

Januar
Virgin Mule: Frische Limette, Ginger Bier und Gurke

Februar
Virgin White Russian: Espresso, Kaffeesirup und Rahm

März
Grapefruit Rosemary Mocktail: Frischer Rosmarin, Grapefruitsaft und Soda Wasser

April
Hugo: Holunderblütensirup, Limettenscheiben, Prosecco, Soda Wasser und Minze

Mai
Virgin Caipirinha: Limettenschnitze, Rohrzucker, Crushed Ice und Ginger Ale

Juni
Baby Colada: Kokossirup, Orangensaft, Ananassaft und Rahm

Juli
Blueberry Mojito: Minze, frische Blaubeeren, Limetten Wedges, Zucker und Soda Wasser

August
Raspberry Bee’s Knees: Soda Wasser, frische Zitrone, Honig und frische Himbeeren

September
Belezza (Solheure Classic): Quittensirup, Weißwein und Soda Wasser

Oktober
Pumpkin Spice Latte: Milch, Espresso und Pumpkin Spice Sirup (Kürbiskuchengewürzsirup)

November
Dark and Stormy Light: Limettenschnitze, etwas Ananassaft und Ginger Bier

Dezember
Sparkling Raspberry: Prosecco, Tonic Wasser und gefrorene Himbeeren

 

Alle Fotos sind mit freundlicher Genehmigung der Bar Restaurant Lounge Solheure in Solothurn entstanden.

Samira

Samira Hammami

Eigentlich ist Samira Kunstgeschichtsstudentin, doch die Leidenschaft fürs Schreiben begleitet sie seit jeher. Angefangen hat alles mit kleineren Blogbeiträgen über ihr größtes Hobby: das Reisen.
Heute schreibt sie querbeet über alle kreativen Bereiche des Lebens, seit einiger Zeit unterstützt sie nun auch ifolor mit ihren Beiträgen. Da vor allem Reportagen einen großen Reiz auf sie ausüben, freut sie sich besonders, ab September den Masterstudienplatz in Kulturpublizistik anzutreten.

Weitere Beiträge